… ein Motto, das mancher Stadtradler sich sehr zu Herzen nahm und dadurch beitrug, dass das Ergebnis der CDU-Gruppe sich auch in diesem Jahr sehen lassen konnte. Um den „Erfolg“ zu feiern und diese schöne Aktion gesellig ausklingen zu lassen, organisierte Katharina Kohlbrenner ein gemütliches Abschlussfest auf dem Gelände der Vogelweide, zu dem sich neben aktiven Stadtradlern und deren Familienangehörigen auch der Bundestagskandidat Alexander Föhr und Altgemeinderat Gerhard Karch einfanden. Dankenswerter Weise wurde uns vom Verein für Vogelfreunde und Vogelschutz, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Herrn Stroh, das schöne Vereinsgelände zur Verfügung gestellt.
Das Wetter war nahezu perfekt, die Stimmung ausgelassen (was vielleicht auch an dem leckeren Selbstgebrannten von Herrn Stroh lag), die Würstchen, die der „Worscht-Meister“ Stroh briet, und das von Familie Kohlbrenner gespendete Fass Bier sagten jedem zu. Katharina Kohlbrenner, die treibende Kraft hinter der CDU-Radlergruppe, bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihren Einsatz und würdigte in einer kleinen, aber unterhaltsamen Prämierung die ersten drei Plätze für die am meisten erstrampelten Kilometer (Konstantin Willer, Klaus Hefner und Christiane Kurbel).
Ein schöner Abschluss einer schönen Aktion, bei der ein Gewinner auf alle Fälle feststeht – die Umwelt! Wir freuen uns schon auf das nächste Stadtradeln!
Unseren herzlichen Dank an Herrn Stroh und dem Verein für Vogelfreunde und Vogelschutz für die besondere Gastfreundschaft und die tolle Bewirtung!
/Sandra Bühler

« Digital zu Gast: Ralph Brinkhaus im Gespräch mit Alexander Föhr Am Montag beginnt die Schule »