Nachdem die Schule begonnen hat, hat der AK Rad in Zusammenarbeit mit der Polizei wieder eine Aktion gestartet, um die Autofahrer für die Sicherheit der Radfahrer zu sensibilisieren. Während der AK mit Poolnudeln den Abstand von 1,50m demonstrierten, kontrollierten die Beamten die Verkehrsteilnehmer und beantworteten Fragen der Bürger.
14 Verstösse wurden von der Polizei festgestellt. Als Problem stellte sich in der Diskussion mit den Schülern, die Umfahrung einer Baustelle dar, die nicht klar gekennzeichnet ist. Insgesamt eine sehr erfolgreiche Aktion, die nun schon wiederholt stattfand und an der sich auch die CDU mit der Fraktionsvorsitzender Dr. Katharina Kohlbrenner und der Ortsvorsitzenden Sandra Bühler beteiligte.

Dr. Katharina Kohlbrenner

« Zwischenbilanz des CDU-Antrags auf strukturelle Einsparung von 200 000 € im Haushaltsjahr 2019 Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe! »